Schlagwort-Archive: copycats

Bulls Eye BBQ Sauce – Nachbau

Dies ist ein versuchter Nachbau der legendären BBQ Sauce von Bulls Eye. Wie nah ans Original er wirklich kommt? Das ist nun wirklich egal… so richtig lecker muss sie einfach sein!! Und es ist eine Orientierungshilfe: wem die Bulls Eye Sauce schmeckt, dem sollte auch diese Sauce schmecken.

Ausserdem weichen selbst die Inhaltsangaben der „originalen“ Bulls Eye Sauce in Europa und den USA voneinander ab (siehe ganz unten). Was ist denn nun original?

Zutaten

  • 250 ml Ketchup
  • 90 g Worcestershiresauce
  • 40 g Butter
  • 45 g Weissweinessig
  • 1/4 TL Tabasco
  • 100 g brauner Zucker (80-120 g … selber abschmecken)
  • 1 TL Salz (vorsichtig dosieren und abschmecken…)
  • 1 EL Senfpulver
  • 3 EL Zwiebeln, getrocknet (oder Zwiebelpulver)
  • 1 TL Knoblauch, getrocknet

Alle Zutaten in einen Topf geben, gut verrühren und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und ungefähr 15 Minuten simmern lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Die Sauce in Flaschen oder Gläser füllen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Vor dem Gebrauch sollte die Sauce mindestens einen Tag durchziehen damit sich der Geschmack entfalten und die Aromen verbinden können.

Wer die BBQ-Sauce mit Rauchgeschmack mag, kann noch etwas Liquid Smoke dazugeben. Ich mag das nicht: Entweder habe ich ein Stück Fleisch mit Rauchgeschmack, oder dann will ich das Steak auch ohne solchen… und schon gar nicht das eklige Liquid Smoke-Zeug. Just my opinion…

Quelle: Das Rezept basiert auf dem Rezept von User sukeyhamburg17 auf Chefkoch.de

Da es immer wieder zu Diskussionen zur „Originalität“ der Nachbaurezepte anhand bestimmter Zutaten kommt: Selbst die Zutatenliste der originalen US Bulls Eye Sauce weicht von der originalen europäischen Bulls Eye Sauce ab.

 Zutatenliste US-Version: Zutatenliste Europa Version:
 Maissirup*, Tomatenmark (Wasser, Tomatenmark), Essig, Melasse*, modifizierte Lebensmittelstärke*, Apfelessig, enthält weniger als 2% von: Salz, Honig, natürliches Rauch-Aroma, Senf-Mehl, Gewürzen, getrocknete Zwiebeln, Konservierungsstoff E-202, getrockneter Knoblauch. *Gentechnisch verändert  Tomatenmark (38%), Zucker (ca. 35%), Essig aus Agraralkohol, Melasse, Zwiebeln, modifizierte Stärke, Speisesalz, SENFMEHL, Maltodextrin, Rauch, Raucharoma, Gewürze, Knoblauch.

Quelle der Zutaten sind Nachforschungen im Internet…

moer’s Buffalo Wings Sauce (milde Variante)

Hier meine persönliche Wing-Sauce. Die klassische Buffalo Wings Sauce ist eigentlich geschmolzene Butter mit Essig, Knoblauch und einer Art Tabasco („Frank’s Red Hot“ – Cayennepfeffer mit Essig, Wasser, Salz und Knoblauchpulver). Ich habe hier eine Kids-taugliche fruchtige Variante entwickelt – eine milde Buffalo Wings Sauce.

Zutaten

  • 30 g Butter
  • 1 TL Salz (???)
  • 60 ml Apfelessig
  • 105 ml Orangensaft
  • 15 ml Zitronensaft
  • 120 g Ketchup
    => Wer es scharf mag, kann einen Teil des Ketchups durch eine scharfe Sauce ersetzen oder Tabasco dazugeben.
  • 2 TL Paprika edelsüss
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • (optional, wer es doch scharf mag: Tabasco (oder gar einen Teil des Orangensaftes durch Tabasco ersetzen…)

Die Butter in einer Pfanne schmelzen (sie darf nicht braun werden!). Die restlichen Zutaten dazugeben, gut verrühren. Mit Salz und Essig/Zitronensaft abschmecken.

Die Sauce eignet sich zum Glasieren von Chicken Wings, aber auch für viele andere (kalorienhaltige!) leckere Anwendungen.

Im Kühlschrank aufbewahrt, wird die Sauce wegen der Butter wieder fest. Gut mischen und kurz erwärmen macht sie wieder flüssig…

Sylter Salatdressing nach moer

Eine typische norddeutsche Salatsauce ähnlich der berühmten „Sylter Salatfrische“. Ob sie ähnlich oder gar gleich schmeckt? Keine Ahnung, ich kenne das „Original“ nicht… und ich habe auch das Nachbau-Rezept etwas abgeändert (weniger Öl und Stärke anstatt Tortenguss). Tatsache ist: Diese Sauce ist sehr, sehr lecker….

Es ist eine weisse „Grundsauce“, welche nach Belieben und Bedarf gepimpt werden kann mit Dill, italienischen Kräutern, Curry,…. So kommt etwas Abwechslung in die Salatschüssel 🙂

Zutaten für ca. 15 dl Salatsauce

  • Fermentationssud (ca. 6 dl)
    • 140 ml Wasser
    • 25 g Salz
    • 125 g Zucker
    • 140 ml Essig (5% Säure, weisser Balsamico mit 5.4% geht auch…)
    • 1/4 TL Pfeffer, weiss
    • 125 g Zwiebeln, in Streifen geschnitten
  • 450 g Wasser
  • 30 g Kartoffelstärke oder (Maisstärke / Maizena
  • 300 g Rapsöl
  • 150 g Milch
  • 20 g Mayonnaise (aus der Tube, dann ist das Ei-Problem gelöst)
  • 20 g Senf

Salz und Zucker im (handwarmen) Wasser auflösen.
Essig, Pfeffer und Zwiebeln dazugeben und 2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Stärke in einer kleinen Pfanne mit dem Wasser verrühren und kurz aufkochen. Dann abkühlen lassen.
Den Sud mit dem Zauberstab pürieren. Dieser Fermentationssud ist gekühlt ewig haltbar…
Öl, Milch, Senf und Mayo in eine genügend grosse Schüssel geben und mit dem Zauberstab emulgieren.
Den Sud und das Stärkewasser dazugeben und alles gut aufmixen.
In eine Flasche füllen.
Gekühlt ist diese Sauce ziemlich lange haltbar. Mehr als 2-3 Wochen alt wurde sie bisher bei uns jedoch nicht, trotz der Menge 🙂

Varianten & Tipps

  • Anstatt Senf und Mayonnaise 2 Eier (rohe, maximal 18 Tage ab Legedatum). Die Sauce wäre m.E. gut gekühlt dann ebenfalls solange haltbar, bis die Eier 18 Tage über das Legedatum hinaus sind.
  • Anstatt Senf und Mayonnaise 2 gekochte Eigelb zerdrücken und beigeben. Die Haltbarkeit nimmt (gekühlt) nicht ab.

Quelle: Nach einem Rezept von User rinadu bei chefkoch.de.

McDonalds Hamburgersauce

Die folgende Sauce wurde angeblich 1968 im „McDonald’s Manager’s Handbook“ veröffentlicht für den Fall, dass einer Filiale die vorgefertigte Sauce ausgehen sollte. Angeblich wurde sie kurz darauf wieder aus dem Handbuch entfernt, als der Erfolg der Sauce abzusehen war. Keine Ahnung ob’s stimmt. Hier das Rezept von grouprecipes.com. Das grösste Problem dürfte bei uns die Beschaffung der Zutaten sein… Selbst habe ich es nicht ausprobiert – ich bilde es nur aus Interesse und zur Information ab.

Zutaten für knapp 2,5 dl Sauce – genug für etwa 8 Big Macs

  • 60 ml (1/4 Cup) Kraft Miracle Whip
  • 60 ml (1/4 Cup) Mayonnaise
  • 2 gehäufte EL Wishbone Deluxe French Salad Dressing (wie geht ein gehäufter EL Dressing ???)
  • 1/2 EL Heinz Sweet Relish
  • 2 gehäufte Esslöffel Vlasic Dill Pickle Relish (oder Heinz Dill Relish)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Weissweinessig
  • 1 TL Ketchup
  • 1/8 TL Salz

Zubereitung:

Alles in einem kleine Behälter gut mixen bzw. pürieren. Es sollten keine „Streifen“ mehr sichtbar sein.

25 Sekunden in die Mikrowelle stellen, danach erneut gut verrühren.

Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, bevor die Sauce verwendet wird, damit sich die Aromen vereinen können.

 

Die besonderen Zutaten:

Kraft Miracle Whip

Kraft Miracle Whip isn’t a mayonnaise, altough it looks alike. This because the FDA (U.S. Food and Drug Administration) requires that anything labeled „mayonnaise“ contain a minimum of 65 percent vegetable oil by weight. Kraft keeps Miracle Whip’s exact oil content a secret, but the company confirms that it is too low to meet the mayo standard. It Looks like a thinned mayo with some extra sweet and spicy flavour…

INGREDIENTS: WATER, SOYBEAN OIL, HIGH FRUCTOSE CORN SYRUP, VINEGAR, MODIFIED CORNSTARCH, EGGS, SALT, NATURAL FLAVOR, MUSTARD FLOUR, POTASSIUM SORBATE AS A PRESERVATIVE, PAPRIKA, SPICE, DRIED GARLIC

– – –

Wishbone Deluxe French Salad Dressing

Wish-Bone® Deluxe French is a creamy blend of tomato and spices with a slightly sweet n’ sour flavor to make your salads irresistible.

INGREDIENTS: SOYBEAN OIL, WATER, VINEGAR (CIDER, DISTILLED), SUGAR, TOMATO PASTE. CONTAINS 2% OR LESS OF EACH OF THE FOLLOWING: SALT, SPICE, ONION POWDER, XANTHAN GUM, PROPYLENE GLYCOL ALGINATE, PAPRIKA EXTRACTIVES, CALCIUM DISODIUM EDTA (USED TO PROTECT QUALITY), CARAMEL COLOR, NATURAL FLAVOR.

– – –

Heinz Sweet Relish

Heinz® Deluxe Sweet Relish is a classic pickle relish that adds the perfect blend of sweet and tanginess to your favorite foods.

INGREDIENTS: Pickles (Cucumbers, Water, Salt, Vinegar, Calcium Chloride), High Fructose Corn Syrup, Cabbage, Distilled White Vinegar, Salt, Alum, Xanthan Gum, Sodium Benzoate and Potassium Sorbate added as preservatives, Natural Flavoring, Dehydrated Red Peppers, Tumeric Oleoresin, Polysorbate 80.

– – –

Vlasic Dill Relish

Vlasic Dill Relish is a Relish with dill as top flavour.

INGREDIENTS: Cucumbers, Vinegar Distilled, Salt, Calcium Chloride, Peppers Rehydrated Red, Alum, Xanthan Gum, Flavors Natural, Polysorbate 80, Yellow 5

 

Kräuterbutter Sansibar

Diese feine Kräuterbutter-Variation ist ursprünglich aus dem Kochbuch des Teams von der legendären Sansibar auf Sylt. Durch den Olivenöl-Anteil ist die Butter auch direkt aus dem Kühlschrank cremig und streichfähig.

Sie passt zu Fleisch, für Knoblauchbrot oder einfach auf ein Stück frisches Brot gestrichen…

Zutaten für 1 Portion

  • 250 g Butter
  • 70 g Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Tropfen Worcestershire Sauce
  • 10 g Salz (je nach Geschmack 5-15g)
  • 2 TL schwarzer Pfeffer, grob
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Paprika, edelsüss
  • 2-3 EL Petersilie (glatte), frisch
  • 2-3 EL Basilikum, frisch

 

Die Butter weich werden lassen. Auf keinen Fall schmelzen!

Die Knoblauchzehen schälen und dazupressen.

Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken.

Die Butter mit dem Öl verrühren.

Dann die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren.

Falls die Butter zu flüssig ist, im Kühlschrank etwas fest werden lassen.

In eine Spritztülle füllen und auf ein mit Frischhaltefolie bespanntes Brettchen Röschen spritzen.

Die Röschen auf dem Brett im Tiefkühler fest werden lassen.

Danach können sie in einem Beutel aufbewahrt werden und nach Bedarf entnommen werden.

 

Varianten

  • Anstelle Kräuterbutter-Röschen zu spritzen die Butter einfach zu einer Rolle formen und so einfrieren. Bei Bedarf entsprechende Scheiben abschneiden…
  • Zur Not kann man die frischen Kräuter ersetzen durch 2 EL Basilikum + 2 TL Italienische Kräutermischung + 1 TL Rosmarin
  • Anstelle des Basilikums können beliebige andere Kräuter aus dem Garten verwendet werden…