Papas arrugadas – kanarische Runzelkartoffeln

Papas arrugadas sind eine traditionelle Beilage oder Vorspeise auf den kanarischen Inseln. Als Vorspeise werden sie einfach mit Mojo rosso (Mojo picon) oder Mojo verde serviert.

Zutaten als Beilage für 4-6 Personen

  • 1 kg kleine Kartoffeln (Frühkartoffeln, Raclettekartoffeln)
    –> alle möglichst gleich gross
  • 100 ml Meersalz (oder grobkörniges Salz)
    –> ca. 4 gehäufte Esslöffel pro kg Kartoffeln

 

Die Kartoffeln sehr gut waschen. Sie werden mit Schale gegessen 🙂

Die Kartoffeln in eine Pfanne geben und mit Wasser bedecken.

Das Salz dazugeben und die Pfanne mit einem Tuch bedecken.

Die Kartoffeln nun kräftig aufkochen und danach auf kleiner Hitze ca. 20-25 Minuten weitergaren – je nach Grösse der Kartoffeln.

 

Nun giesse ich das Wasser ab und decke die Pfanne wieder mit dem Tuch zu und stelle die Pfanne auf die ausgeschaltete Herdplatte zurück. Nach ca. 20-30 Minuten hat sich auf den Kartoffeln eine weissliche Salzkruste gebildet und die Kartoffeln sehen etwas runzelig aus – Runzelkartoffeln eben… 🙂

 

Tipp für ein klassische kanarisches Grillmenü: Pollo en adobo canario mit papas arrugadas und mojo rosso / picon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.