moer’s Schweizer Dressing

Diese Art von Salatsauce gibt es in vielen schweizer Restaurants als Hausdressing. Sie ist vielen daher als „Schweizer Salatsauce“ bekannt – und gesucht. Ich mache sie meist ohne oder mit wenig Kräutern, dann kann sie nach Bedarf ergänzt werden: mit italienischen Kräutern, Dill, Curry, Senf, ….

Zutaten für ca. 1,2 Liter Salatsauce

  • 15 g Salz
  • 5 g Zucker
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 250 g Bouillon (Gemüse-, Rinder- oder Hühnerbrühe, 250 ml)
    -> Ich nehme meist Gemüsebrühe
  • 300 g Rapsöl (ca. 350 ml)
  • 200 g Halbrahm (fettreduzierte Sahne, ca. 200 ml)
  • 100 g Milch (100 ml)
  • 25 g Mayonnaise
  • 25 g Senf
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
    Zur Not geht auch 1/2 TL Knoblauchpulver, es schmeckt aber nicht gleich!
    – – – –
  • 100 g Essig (ich nehme Kressi Kräuteressig mit 4.5% Säure)

(Die Zutaten werden in Gramm angegeben, da ich die Sauce gerne direkt auf der Waage zubereite und da ist abwägen einfacher als ein Litermäss oder Esslöffel zu bemühen…)

Ich gebe Brühenpulver, Salz, Zucker und Zwiebelpulver in einen Messbecher. Dann giesse ich ca. 70g heisses Wasser dazu und löse alles auf. Dann giesse ich den Rest kaltes Wasser dazu – damit habe ich 250g Brühe und gleichzeitig Salz und Zucker gut gelöst.

Öl, Sahne, Milch, Mayo, Senf dazugeben. Die Knoblauchzehe dazupressen und alles mit dem Zauberstab aufschlagen (Quirlscheibe), bis sich eine sämige Sauce bildet.

Nun erst den Essig dazugeben und mit dem Zauberstab emulgieren.

Es darf ruhig ein wenig salzig schmecken, damit der Salat dann nicht fade schmeckt!

In eine saubere PET-Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Hält sich gut gekühlt mindestens 3-4 Wochen.

 

Das Rezept orientiert sich an dem von Anwar-Nieninge auf Chefkoch präsentierte ‚Marions Salatsauce‘. Ich mag aber u.a. kein Aromat.

Update im Oktober 2016: Menge für Senf und Mayo ganz leicht erhöht…

Related Post

Ein Gedanke zu „moer’s Schweizer Dressing“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.