Kürbis-Ingwer-Eis

Für einmal eine etwas ungewöhnliche Kombination. Es kann aber auch als kalter Zwischengang beim Weihnachtsmenü verwendet werden…. Wegen dem hohen Wasseranteil im Kürbis wird es aber ziemlich schnell hart. Lieber eine kleine Portion machen und gleich aufbrauchen.

 

Zutaten:

  • 300 g Kürbisfleisch in Würfeln
  • 1 cm Ingwer, frisch
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Schmand
  • 120 g Zucker (davon max. 30 % Traubenzucker)
  • 3 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und quellen
lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden.

Die Ingwerwurzel schälen und fein hacken.

Kürbis und Ingwer mit wenig Wasser in eine Pfanne geben.
Aufkochen und zugedeckt weichkochen.

Pürieren und offen bei mittlerer Hitze etwas einkochen
lassen. Vorsicht dass es nicht anbrennt!

Die Masse auskühlen lassen.

Sahne, Milch, Fruchtmus, Zucker, Lecithin, Zitronensaft und Salz
in ein hohes Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der Zucker
aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

 

Tipp: Vielleicht wird die Masse weniger hart, wenn die Kürbismasse mit etwas Speisestärke gebunden wird…. Als Versuch fürs nächste Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.