Elsässer Flammkuchen

Flammkuchen 

Zusammen mit einem gemischten Salat ergibt das eine leckere, leichte Mahlzeit – oder aber auch einen guten Party-Fingerfood.

1 Portion Pizzateig für 4 Flammkuchen:

  • Für den Teig
    • 400 g Weissmehl
    • 100 g Hartweizengriess oder Spätzlemehl (aus Hartweizen)
      -> kann auch durch Weissmehl ersetzt werden. Das griess gibt aber einen geschmeidigeren Teig.
    • 1 Pack Trockenhefe (oder 1 Würfel Frischhefe)
      -> Wenn der Teig am Vortag gemacht wird, reicht die Hälfte Hefe! Der Teig wird noch  besser
    • 16 g Salz (16 g = 2 TL)
    • 20 g Olivenöl (20 g = 4 EL)
    • 290 g Wasser 
  • Belag
    • 300 g Schmand (Sauer Sahne / Crème fraîche)
      (bis 400 g wenn man einen etwas dickeren Belag mag…. )
    • 300 – 400 g Speckwürfeli
    • 2 Zwiebeln
    • Pfeffer nach Belieben

 

Einen Teig zubereiten: Mehl, Hefe und Salz vermischen, Öl und Wasser dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt gehen lassen – oder sofort weiterverwenden, wenn die Zeit drängt…

 

Den Ofen auf 250°C vorheizen. Ev. Pizzastein in den Ofen schieben und aufwärmen.

 

Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.

Den Teig in 4 Stücke teilen und zu Kugeln formen (rund wirken).

Flammkuchen 

 

Einen Teigling sehr dünn auswallen.

Den Fladen mit Schmand bestreichen – aussen einen Fingerdicken rand frei lassen.

Zwiebelringe und Speckwürfel gleichmässig darauf verteilen.

Flammkuchen 
Flammkuchen
 
Den Flammkuchen im vorgeheizten Ofen backen, bis er am Rand bräunlich wird – ca. 9-10 Minuten.

Mit den übrigen 3 Teiglingen gleich verfahren …

Flammkuchen 

Dazu passt ein leckerer Salat und ein Glas Weisswein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.