Chimichurri – Sauce

Argentinischer Rinderspiess mit Chimichurri-Sauce
Argentinischer Rinderspiess mit Chimichurri-Sauce

Ursprünglich war Chimichurri wohl eine Sauce der rauhen Gauchos in Argentinien. Diese hatten wohl eher wenige und getrocknete Zutaten drin (siehe Chimichurri-Spice). Heute darf die Sauce bei keinem Asado (Grillfest) fehlen und besteht bevorzugt aus frischen Zutaten. Die Argentinische Bilderbuchfamilie zelebriert jeden Sonntag ein Asado. Dabei wird über Stunden gegrillt und gegessen – ähnlich wie bei der amerikanischen Bilderbuchfamilie das BBQ.

Die Grundlage eines klassischen Chimichurris sind Petersilie, Knoblauch, Öl und Essig. DAS Rezept gibt es nicht. Je nach Geschmack und Gelegenheit kann es variiert werden. Traditionelle Ergänzungen sind Thymian, Oregano, Lorbeer,
Paprikaflocken, Chilischoten, Zwiebeln, Salz, Schwarzer Pfeffer. Auch Koriander, Tomaten, frische Paprika, Karotten und mehr werden oft verwendet.

Zutaten für ca. 5 dl Chimichurri-Sauce (Reicht für 6-8 Personen)

  • 1 grosser Bund glatte Petersilie
  • 4-8 Zehen Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 5 EL Weissweinessig
  • 5 EL Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 TL Oregano (getrocknet)
  • 1/2 bis 1 TL Chiliflocken (nach Geschmack)
  • 250 ml Olivenöl

Die Zwiebel schälen und fein hacken.
Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken.
Die Petersilie waschen, trockentupfen und grob hacken.
Petersilie, Knoblauch, Essig, Wasser, Salz, Peffer, Oregano und Chiliflocken mit dem Zauberstab pürieren, bis sich das Salz aufgelöst hat.
Nun die Zwiebel beigeben und mit dem Zauberstab kurz „untermischen“.

Chimichurri-Sauce
Chimichurri-Sauce

Zum Schluss das Olivenöl beigeben. Vorsicht mit dem Zauberstab! Die hohe Umdrehungszahl kann das Olivenöl und damit die ganze Sauce bitter werden lassen! Liebe mit dem Schwingbesen einrühren…
Die Sauce mit Salz und Essig abschmecken und gekühlt servieren.

Chimichurri hält sich in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank mehrere Wochen. Es verliert aber nach 1-2 Tagen die sattgrüne Farbe und muss neu abgeschmeckt werden.

Es ist so einfach zu machen, dass es sich lohnt, es jeweils frisch zu machen…

Tipps und Varianten:

  • Chimichurri kann auch als Marinade für Fleisch und Fisch verwendet werden.
  • Für ein rotes Chimichurri Rotweinessig verwenden und 1 EL Tomatenmark dazugeben.
  • Knoblauch und Chili können auch separat bei Tisch gereicht werden.
  • 1-2 Portionen: 1-2 EL Wasser, 1 EL Essig, 50 ml Öl, Petersilie, 1 Knoblauchzehe, wenig Zwiebel, 1 Prise Salz, Pfeffer, Oregano und Chiliflocken. Alles fein zerhackt und vermischt.

 

Related Post

Ein Gedanke zu „Chimichurri – Sauce“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.