Archiv der Kategorie: Eis (Speiseeis)

Kürbis-Ingwer-Eis

Für einmal eine etwas ungewöhnliche Kombination. Es kann aber auch als kalter Zwischengang beim Weihnachtsmenü verwendet werden…. Wegen dem hohen Wasseranteil im Kürbis wird es aber ziemlich schnell hart. Lieber eine kleine Portion machen und gleich aufbrauchen.

 

Zutaten:

  • 300 g Kürbisfleisch in Würfeln
  • 1 cm Ingwer, frisch
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Schmand
  • 120 g Zucker (davon max. 30 % Traubenzucker)
  • 3 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und quellen
lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden.

Die Ingwerwurzel schälen und fein hacken.

Kürbis und Ingwer mit wenig Wasser in eine Pfanne geben.
Aufkochen und zugedeckt weichkochen.

Pürieren und offen bei mittlerer Hitze etwas einkochen
lassen. Vorsicht dass es nicht anbrennt!

Die Masse auskühlen lassen.

Sahne, Milch, Fruchtmus, Zucker, Lecithin, Zitronensaft und Salz
in ein hohes Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der Zucker
aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

 

Tipp: Vielleicht wird die Masse weniger hart, wenn die Kürbismasse mit etwas Speisestärke gebunden wird…. Als Versuch fürs nächste Mal.

Pistazien Eis

Pistazien-Eiscreme ist einer meiner Favoriten. Pistache. Das muss ich doch einmal versuchen, selbst zu machen.

 

Zutaten:

  • 110g Pistazien, geröstet (zur Not gehen auch die gesalzenen. Einfach kurz in einem Sieb abwaschen und die Prise Salz am Schluss weglassen…)
  • 250 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1/2 TL Vanille (Bourbonvanille gemahlen)
  • 100 g Zucker (bis zu 30 %
    Traubenzucker)
  • 3-4 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und quellen
lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Die Pistazien schälen in der Küchenmaschine mahlen.

Die Milch in einer Pfanne erhitzen.

Die Pistazien mit dem Zucker und etwas heisser Milch in
einem hohen Gefäss pürieren. Nach und nach mehr Milch dazugeben. 

Am Schluss Sahne, Lecithin, Salz und Vanille dazugeben und
alles gut vermischen.

Die Masse im Kühlschrank einige Stunden quellen lassen.

 

Die Pistazien-Masse mit dem Zauberstab nochmals kräftig
auschlagen und in der Eismaschine gefrieren.

Sauerrahm-Eis

Das Lieblingseis meiner Liebsten…

 

Zutaten:

  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Sauerrahm / Schmand
  • 85 g Zucker (bis zu 30 %
    Traubenzucker)
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und quellen
lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Sahne, Schmand, Zucker, Lecithin und Salz in ein hohes
Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der Zucker aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

Meloneneis

Fruchtiges Sahneeis mit Zuckermelone

 

Zutaten:

  • 300 ml Sahne
  • 300 g Zuckermelone (geschält, in Würfeln)
  • 150 g Zucker (bis zu 30 %
    Traubenzucker)
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und quellen
lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Melone schälen und in Würfel schneiden. Zusammen mit dem
Zucker  und dem Zitronensaft in einem
hohen Gefäss mit dem Zauberstab pürieren.

Sahne, Milch, Lecithin und Salz dazugeben und mit dem
Zauberstab verquirlen.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

Bier-Eis

Ein richtiges Männer-Eis 🙂

Zutaten

  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Bier
  • 100 g Zucker (bis zu 30 %
    Traubenzucker)
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und quellen
lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Sahne, Bier, Zucker und Lecithin in ein hohes Gefäss geben
und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der Zucker aufgelöst ist.

In der Eismaschine gefrieren.

 

Dieses Eis habe ich im Juli 2011 kreiert. Es bleibt im
Tiefkühler über Tage cremig.

Kaffee-Eis

Eine leckere Eiscreme mit Kaffee.

Zutaten für ca. 850 ml Eismasse:

  • 350ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 180 g Kristallzucker (Davon ca. 60 g Traubenzucker)
  • 100 ml Kaffee (kalter Espresso)
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit ganz wenig Warmem Wasser anrühren und
quellen lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Milch, Sahne, Kaffee, Zucker, Zitronensaft, Salz und
Lecithin in ein hohes Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der
Zucker aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

 

Dieses Eisrezept habe ich im August 2011 kreiert.

Grundrezept Fruchteis mit Sauerrahm

Grundrezept für eine fruchtige Eiscreme mit Sauerrahm (Saure Sahne / Schmand).

Zutaten:

  • 400 g Früchte
  • 200 ml Sauerrahm (Schmand)
  • 200 ml Sahne
  • 120 g Zucker
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit ganz wenig Warmem Wasser anrühren und
quellen lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Die Früchte waschen, rüsten und kleinschneiden.

Die Früchte mit Zucker, Salz und Zitronensaft in ein hohes
Gefäss geben und mit dem Zauberstab pürieren.

Schmand, Sahne und und Lecithin dazugeben und mit dem
Zauberstab verquirlen.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

Fliederblüten-Eis

Dieses leckere Sahne-Milch-Eis mit einem dezenten Hauch von Fliederblüten gibt es exklusiv nur während der sehr kurzen Zeit der Fliederblüte im Frühling.

Zutaten:

  • 3-4 Fliederblüten
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 90 g Zucker
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit ganz wenig Warmem Wasser anrühren und
quellen lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Die Blüten sorgfälltig von den Stielen zupfen.

Milch, Sahne und Blüten in eine Pfanne geben und aufkochen.
Sobald die Milch zu dampfen beginnt, die Pfanne vom Herd nehmen und die
Blütenmilch auskühlen lassen. Gelegentlich etwas umrühren.

Die abgekühlte Milch durch ein feines Sieb giessen und die
Blüten leicht auspressen.

Die Milch zusammen mit Zucker, Salz, Zitronensaft und
Lecithin in ein hohes Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der
Zucker aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

Maracuja Eis

Eine leckere Eiscreme mit Sahne, Sauerrahm / Schmand und Passionsfrüchten.

Zutaten:

  • 150 ml Sahne
  • 150 ml Schmand (oder ebenfalls Sahne)
  • 2 Passionsfrüchte / Maracuja (Saft, ca. 40g)
  • 30 g Traunbezucker
  • 70 g Kristallzucker
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit ganz wenig Warmem Wasser anrühren und
quellen lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Die Passionsfrucht halbieren und die Fruchtmasse durch ein
Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Sahne, Schmand, Maracuja- und Zitronensaft, Zucker, Salz und
Lecithin in ein hohes Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der
Zucker aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.

Banane-Maracuja Eis

Fruchtig-säuerliches Sahneeis mit tropischem Banane-Maracuja-Geschmack.

Zutaten:

  • 300 ml Sahne
  • 1 Passionsfrucht / Maracuja (Saft, ca. 20g)
  • 1 Banane (ca. 100g)
  • 30 g Traubenzucker
  • 70 g Kristallzucker
  • 2 Messlöffel Lecithin (1 Messlöffel = 7g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

 

Das Lectithin mit wenig Warmem Wasser anrühren und
quellen lassen. Es entsteht eine eigelb-ähnliche dickliche Masse.

Die Passionsfrucht halbieren und die Fruchtmasse durch ein
Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Die Banane schälen und in einem Teller mit einer Gabel zu
Mus zerdrücken. Den Zitronen- und den Passionsfruchtsaft dazugeben.

Sahne, Fruchtmus, Zucker, Salz und Lecithin in ein hohes
Gefäss geben und mit dem Zauberstab verquirlen, bis der Zucker aufgelöst ist.

Die Eismasse vorkühlen und danach in der Eismaschine
gefrieren.